Fragen die du einem Kinderarzt stellen solltest

Nina Abel den richtigen Kinderarzt finden Fragen Stillen

Es ist nicht immer leicht auf sein Gefühl zu hören, wenn einem das Stillen von allen Seiten schlecht geredet wird. Leider machen da auch Kinderärzte oft keine Ausnahme. Deshalb ist es wichtig, dass du dich am Besten schon in der Schwangerschaft mit der Wahl des richtigen Kinderarztes beschäftigst. Hier ein paar Fragen, die du du deinem zukünftigen Kinderarzt stellen solltest – und natürlich die passenden Antworten darauf:

Haben Sie eine Stillberaterin oder eine IBCLC, an die Sie Frauen verweisen können, wenn Probleme auftreten?

Manche Kinderärzte arbeiten mit zertifizierten Stillberaterinnen zusammen. Einige haben sogar direkt eine Beratungspraxis integriert. Aber auch wenn du dieses Glück nicht hast, ist es wichtig, dass du eine Möglichkeit hast Hilfe zu erhalten falls du Hilfe brauchen solltest.

Wann muss ein Neugeborenes sein Geburtsgewicht wieder erreicht haben?

Eine Abnahme von bis zu 10% vom Geburtsgewicht ist völlig normal. Dein Kinderarzt sollte deinem Baby 14 Tage Zeit lassen um sein Geburtsgewicht wieder zu erreichen.

Welche Wachstumskurve verwenden Sie?

Vergewissere dich, dass dein Arzt die Wachstumskurven der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verwendet, da die Wachstumskurven der U-Hefte nur Wachstumsmuster für Säuglinge zeigt, die mit Formulanahrung gefüttert werden und sich das Wachsum und die Zunahme dieser beiden Gruppen unterscheiden.

Wann empfehlen Sie die Einführung von Beikost?

Die WHO empfiehlt für gesunde Babys ausschließliches Stillen ohne zusätzliche Lebensmittel oder Flüsigkeiten bis zum Alter von 6 Monaten. Muttermilch sollte im gesammten ersten Jahr Hauptnahrungsmittel bleiben.

In welchem ​​Alter empfehlen Sie abzustillen?

Es sollte kein bestimmtes Alter angegeben werden. Das durchschnittliche natürliche Abstillalter des Menschen liegt zwischen 2 und 7 Jahren. Kein Kind stillt sich selbst in den ersten 2 Jahren ab, ein verfrühtes Abstillen wird immer absichtlich oder unabsichtlich von außen beeinflusst. Die WHO empfiehlt bis mindestens zum Alter von 2 Jahren zu stillen und darüber hinaus solange Mutter und Kind es wollen.

Quellen:

https://www.who.int/

Was dich auch interessieren könnte:

Ernährung in der Stillzeit

Schnuller ja oder nein?

Kategorie Allgemein, Stillen
Autor

Nina Abel ist unter anderem ausgebildete Stillberaterin, Beikostberaterin und Fachkraft für Säuglings- und Kinderernährung. 2017 gründete sie ihre Website mit dazugehörigem Blog und ist seither die erste und einzige ausschließlich online arbeitende Stillberaterin im deutschen Sprachraum. Zudem hat die zweifache Mutter diverse Fort- und Weiterbildungen in der Kindheitspädagogik abgeschlossen und bietet neben Fachartikeln rund um die komplette Stillzeit und sämtlichen möglichen Stillproblemen die in dieser Zeit auftreten können auch Informationen rund um Säuglings- und Kinderernährung, sowie dem bindungs- und bedürfnisorientieren Umgang damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.